Uhrzeit: 
Freitag, 9. November 2018 - 17:00
Treffpunkt: Markt-Kaffee im Unterdorf an der Martinskirche

Wie jedes Jahr werden wir am 9.11. gemeinsam die "Stolpersteine" in Kelsterbach aufsuchen, sie säubern und im Gebet innehalten. Die Progromnacht vor genau 80 Jahren und die schlimmen, menschenverachtenden Geschehnisse der Naziherrschaft in Deutschland sind auch an Kelsterbach nicht vorbeigegangen. Wir wollen die Erinnerung an das wachhalten, was damals geschah. Niemals soll sich so etwas wiederholen! Treffpunkt ist 17 Uhr beim Marktkaffee im Unterdorf. Dort können wir uns mit  Kinderpunsch und Brezel stärken und dann loslaufen. Der Weg geht von der Untergasse über die Neukelsterbacher Straße zur Mainstraße dann zur Rüsselsheimer und endet in der Feldbergstraße. Dort sind die "Stolpersteine" verlegt, ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig, der seit 1992 quer durch Deutschland diese "Steine gegen das Vergessen" verlegt. Es sind messingfarbene Pflastersteine  auf denen die Namen der ehemaligen Kelsterbacher Mitbürger stehen, meist jüdischen Glaubens, die damals in den dort befindlichen Häusern lebten. Auf den Steinen steht auch wann und wo sie ermordet wurden oder wohin sie fliehen konnten.

Meinem Kalender hinzufügen